Zum Hauptinhalt springen
  1. Rezepte/

Lachs mit Za'atar und Tahina aus dem Ofen nach Yotam Ottolenghi

Direkt zum Rezept

Direkt zum CO2-Fu├čabdruck

Willkommen zu einem kulinarischen Erlebnis, bei dem Aromen aus dem Nahen Osten in einer einfachen und raffinierten Mahlzeit miteinander verschmelzen. Das Rezept stammt aus “Shelf Love”, dem ersten Kochbuch der Ottolenghi Test Kitchen (Verlags-Website), und bietet die perfekte Harmonie zwischen zartem Lachs, aromatischem Za’atar und cremigem Tahini.

Das Rezept ist insgesamt einfach und im Handumdrehen zubereitet. Ganz wichtig ist eine ofenfeste Pfanne, denn wir braten den Lachs erst kurz an und stellen ihn dann in den Ofen. (Notfalls kannst du eine feuerfeste Form im Ofen vorheizen, den Lachs in der Pfanne anbraten und dann dort in die vorgeheizte Form transferieren.) Durch das Backen im Ofen wird der Lachs angenehm gleichm├Ą├čig gegart.

Die Tahina-Sauce ist der heimliche Star des Gerichts und du kannst ruhig etwas mehr zubereiten. Ein kleiner Tipp: Frische Zitrone sorgt f├╝r eine angenehmere und frischere S├Ąure im Vergleich zu Zitronensaft-Konzentrat. Zusammen mit dem Spinat und den einfachen Salzkartoffeln ist diese Sauce eine perfekte Beilage.

Falls du keine Za’atar-Gew├╝rzmischung findest, kannst du sie auch aus ger├Âstetem Sesam, Sumach, Thymian, Majoran, Oregano und Salz selbst herstellen.

Lachs mit Za'atar und Tahina aus dem Ofen
Lachs mit Za’atar und Tahina aus dem Ofen

Rezept #

Lachs mit Za’atar und Tahina (und Salzkartoffeln) nach Yotam Ottolenghi

25 Minuten

2 Portionen

Zutaten #

  • 2 Lachs-Filets, ca. 300-350 g insgesamt
  • 1 TL Za’atar
  • 1 TL Sumach
  • 30 ml Oliven-├ľl
  • 175 g Baby-Spinat
  • 50 g Tahina
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 2 TL Zitronen-Saft
  • 1 TL Koriander (frisch)
  • Salz und Pfeffer
  • als Beilage: 300 g Kartoffeln

Zubereitung #

  1. Den Ofen auf 220┬░C Umluft vorheizen.
  2. Den Lachs abwaschen und mit einem St├╝ck K├╝chenrolle trocken tupfen. In einer Sch├╝ssel das Za’atar, das Sumach sowie Salz und Pfeffer vermischen und den Lachs damit bestreuen, sodass sp├Ąter eine Kruste entstehen kann.
  3. Die Kartoffeln sch├Ąlen und halbieren oder vierteln, dann in einen Topf geben und mit Wasser bedecken sowie das Wasser salzen. Den Topfdeckel aufsetzen und etwa 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze bissfest kochen. (Garprobe mit dem Messer: Wenn es sich ohne Widerstand aus den Kartoffeln ziehen l├Ąsst, sind sie gar.)
  4. In einer ofenfesten Pfanne 1 EL ├ľl erhitzen. Den Baby-Spinat hineingeben lassen und ihn salzen und pfeffern, sobald er zusammengefallen ist. Den Spinat etwas an den Rand schieben und den Lachs in der Mitte der Pfanne platzieren (mit der Hautseite nach unten). Kurz anbraten lassen, dann mit 1 TL ├ľl betr├Ąufeln, die Pfanne in den vorgeheizten Ofen geben und dort f├╝nf Minuten backen lassen.
  5. In der Zwischenzeit den Knoblauch sch├Ąlen und fein w├╝rfeln, dann mit dem Tahina, dem Zitronensaft, einer Prise Salz sowie 50 ml Wasser zu einer glatten, fl├╝ssigen Sauce vermischen.
  6. Die Pfanne kurz mit einem Ofenhandschuh aus dem Ofen holen und die Tahina-Sauce ├╝ber den Spinat gie├čen. Dabei darauf achten, dass die Sauce nicht auf dem Lachs kommt. Noch einmal f├╝r weitere 5-10 Minuten im Ofen backen, bis der Lachs gar ist und die Tahina-Sauce Blasen wirft.
  7. Den Koriander waschen und fein schneiden. Wenn der Lachs aus dem Ofen kommt, mit den Kartoffeln und der Tahina-Sauce servieren und mit etwas Koriander, Zitronen-Saft und Oliven-├ľl betr├Ąufeln.

CO2-Fu├čabdruck #

Insgesamt haben zwei Portionen Lachs mit Za’atar und Tahina nach Yotam Ottolenghi einen gesch├Ątzten CO2-Fu├čabdruck von 2119 g.

Damit liegt das Rezept auf Rang 39 von 52 bisher im Blog erschienenen Rezepten in Bezug auf den gesch├Ątzten CO2-Fußabdruck. Das bedeutet, dass mindestens drei Viertel der bisher hier im Blog erschienen Rezepte eine bessere geschätzte CO2-Bilanz haben als dieses Rezept. ­čÖü

Bei den einzelnen Zutaten fallen vor allem der Lachs und die Kartoffeln auf. Beide machen jeweils f├╝r rund ein Drittel des Zutaten-Gewichts aus, ihre Klima-Bilanz ist jedoch sehr unterschiedlich: W├Ąhrend die beiden Lachs-Filets etwa 1,6 kg CO2-├äquivalente verursachen und damit f├╝r 77% der Klima-Wirkung dieses Rezepts verantwortlich sind, schlagen die Kartoffeln mit bescheidenen 60g CO2-├äquivalenten (3% der Emissionen des Gerichts) zu Buche.

Wie bei allen Rezepten ist der CO2-Fu├čabdruck gesch├Ątzt und sicher nicht aufs Gramm genau. Wenn du dich daf├╝r interessierst, welche Elemente ber├╝cksichtigt sind, welche Annahmen getroffen wurden und welche Schwankungen es gibt, dann hilft dir dieser Artikel weiter.
Die Grafik ist gefiltert auf die Zutaten, die mindestens 1% des Zutaten-Gewichts ausmachen. Unterhalb der Grafik findest du eine Tabelle mit allen Zutaten und ihrem jeweiligen CO2-Fu├čabdruck.
ZutatCO2-Fu├čabdruck pro kgCO2-Fu├čabdruck (in g) f├╝r 2 Portionen% der Zutaten% der CO2-Emissionen
Lachs5,1164136%77%
Za’atar1,161%0%
Sumach1,161%0%
Oliven-├ľl3,2963%5%
Baby-Spinat0,23519%2%
Tahina0,9435%2%
Knoblauch0,520%0%
Zitronensaft0,671%0%
Koriander1,261%0%
Salz0,710%0%
Pfeffer1,210%0%
Kartoffeln0,26033%3%
Lachs anbraten70%
Lachs backen1487%
Kartoffeln kochen603%

Ähnliche Rezepte ­čąĽ