Zum Hauptinhalt springen
  1. Rezepte/

Pilz-Shawarma mit Tahina-Sauce, Zaziki und Pita

Direkt zum Rezept

Direkt zum CO2-Fu├čabdruck

Shawarma ist normalerweise am Spie├č gegrilltes aus Lamm- oder Rindfleisch - aber dieses Pilz-Shawarma ist eine tolle Alternative ohne Fleisch, das dir dank des Umamis der Pilze nicht fehlen wird. Mit etwas Pita, dem leicht bitteren Tahina sowie dem frischen Zaziki ist es eine tolle Kombination.

Pilz-Shawarma mit Tahina, Zaziki und Pita - und hier zus├Ątzlich etwas Rucola
Pilz-Shawarma mit Tahina, Zaziki und Pita - und hier zus├Ątzlich etwas Rucola

Wenn du das Shawarma im Pita servieren m├Âchtest, kannst du es auch ganz einfach um weiteres Gem├╝se erweitern - zum Beispiel Gurken- oder Tomatenscheiben, Salat oder kleingeschnittene Cornichons. Abgesehen vom griechischen Joghurt, der im Zaziki verwendet wird, ist das Rezept auch komplett vegan.

Das Shawarma lebt von den Gew├╝rzen und von der Marinade. Wenn du die Pilze schon am Vortag mit der Marinade vermischst und es vor dem Braten ├╝ber Nacht im K├╝hlschrank durchziehen l├Ąsst, wird es noch besser. ├Ç propos Pilze: Die Versuchung ist gro├č, statt der bunten Pilzmischung einfach schn├Âde auf eine Packung Champignons zur├╝ckzugreifen, aber man nimmt sich dadurch selbst die Freude an leicht unterschiedlichen Geschm├Ąckern und Konsistenzen, die bei der Pilz-Mischung entstehen. Einfache Daumenregel: Mindestens drei Sorten Pilze!

Damit es geschmackvoll und intensiv wird, ben├Âtigst du einiges an Gew├╝rzen in der Marinade. Wenn du das Gef├╝hl hast, jetzt ist es eigentlich schon recht viel, dann mach ruhig noch eine Prise zus├Ątzlich rein - du wirst es dir danken.

Das Rezept stammt urspr├╝nglich aus dem “Wien by NENI”-Kochbuch von Haya Molcho (Verlags-Webseite). Dort werden die Pilze urspr├╝nglich auf Holz- oder Metallspie├če gesteckt und dann in einer Grillpfanne gebraten, aber wenn man sich den Extra-Schritt mit den Spie├čen spart und alles direkt anbr├Ąt, bekommt man auch ein tolles Ergebnis.

(Und kaum zu glauben: Dies ist das f├╝nfzigste Rezept, das hier im Blog erscheint! ­čÄë )

Rezept #

Pilz-Shawarma mit Zaziki, Tahina und Pita

40 Minuten

2 Portionen

Zutaten #

F├╝r die Pilz-Shawarma

  • 4 Kr├Ąuterseitlinge
  • 4 gro├če Portobello-Pilze
  • 4 gro├če Austernpilze
  • 3-4 Zehen Knoblauch
  • 85 g ├ľl
  • 3-5 g Salz
  • 1-2 g Pfeffer
  • 2 TL Thymian
  • 1 TL Paprika-Pulver (ger├Ąuchert)
  • Hawaij: 1/2 TL Cumin, 1/2 TL Kardamom, 1/4 TL Kurkuma, 1/4 TL Pfeffer, 1/4 TL Muskatnuss
  • als Beilage: 2 Pita-Brote

F├╝r den Zaziki

  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwa 50 g Salatgurke
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Oliven-├ľl

F├╝r die Tahina

  • 5 EL Tahina
  • 2 EL Mango-Pickles

Zubereitung #

  1. Die Pilze putzen und in grobe W├╝rfel schneiden. (Sie verlieren beim Braten noch mal Wasser und werden kleiner.) Den Knoblauch sch├Ąlen und fein w├╝rfeln. Dann die Pilze mit dem ├ľl, Salz, Pfeffer, Thymian sowie Paprika-Pulver sowie Knoblauch in eine gro├če Sch├╝ssel oder Dose f├╝llen und gut vermengen. (In einer Dose geht es am einfachsten, wenn man den Deckel aufsetzt und sch├╝ttelt.) F├╝r mindestens eine halbe Stunde, gerne auch ├╝ber Nacht, in den K├╝hlschrank stellen.
  2. Den Zaziki vorbereiten: Den Knoblauch sch├Ąlen und fein w├╝rfeln, die Gurke waschen und ebenfalls in feine W├╝rfel schneiden oder in feine Streifen reiben. Dann alle Zutaten vermischen, gut durchr├╝hren und im K├╝hlschrank durchziehen lassen.
  3. Auf dem Herd eine Pfanne auf der h├Âchsten Stufe erhitzen, dann die Pilz-├ľl-Kr├Ąuter-Masse hineingleiten lassen und scharf anbraten. Die Temperatur etwas reduzieren und die Pilz-Masse immer wieder etwas bewegen. Es dauert rund 10 Minuten, bis das Wasser aus den Pilzen ausgetreten und verdampft ist. Dann noch kurz weiterbraten, bis sich R├Âst-Aromen bilden k├Ânnen.
  4. W├Ąhrend die Pilze braten, das Tahina und die Mango-Pickles mit etwas Wasser in einem Schraubglas vermischen und kr├Ąftig sch├╝tteln, damit sich alles vermischt.
  5. Die Hawaij-Gew├╝rzmischung herstellen, indem du die trockenen Gew├╝rze miteinander vermengst.
  6. Das Pilz-Shawarma auf einem Teller servieren und mit etwas Tahina-Sauce betr├Ąufeln, dann eine Prise der Hawaij-Gew├╝rzmischung dar├╝ber streuen. Mit Zaziki und Pita-Brot anrichten und direkt genie├čen.

CO2-Fu├čabdruck #

Insgesamt haben zwei Portionen Pilz-Shawarma mit Zaziki, Tahina und Pita einen gesch├Ątzten CO2-Fu├čabdruck von 1821 g.

Damit liegt das Rezept auf Rang 33 von 50 bisher im Blog erschienenen Rezepten in Bezug auf den gesch├Ątzten CO2-Fußabdruck. Die Treibhausgas-Bilanz des Rezepts ist daher etwas höher als der Durchschnitt der anderen Rezepte hier im Blog: Mindestens 50% der Rezepte verursachen weniger Emissionen, aber es gehört noch nicht zum schlechtesten Drittel der Rezepte. ­čĄĘ

Bei den einzelnen Zutaten fallen vor allem das ├ľl und der griechische Joghurt auf, die beide ├╝berproportional zur Klima-Bilanz beitragen: Beim ├ľl liegt dies an der Menge der n├Âtigen Rohstoffe f├╝r einen Liter ├ľl. Dies f├╝hrt dazu, dass ├ľl in diesem Rezept rund 7% des Zutaten-Gewichts, aber etwa 15% der Emissionen ausmacht. Beim griechischen Joghurt liegt die Ursache vor allem im Methan, das von K├╝hen freigesetzt wird. Deswegen steht der Joghurt f├╝r etwa 13% des Zutaten-Gewichts, aber rund ein F├╝nftel der Treibhausgas-Bilanz dieses Rezepts. Auch wenn die Pilze selbst nur unterdurchschnittlich beitragen, haben sie dennoch im Vergleich zu Gem├╝se einen relativ hohen CO2-Fu├čabdruck: F├╝r 1 Kilogramm Pilze werden etwa 1,3 kg CO2-├äquivalente freigesetzt - f├╝r 1 Kilogramm Zucchini w├Ąren es aber nur rund 200 g CO2-├äquivalente.

Wie bei allen Rezepten ist der CO2-Fu├čabdruck gesch├Ątzt und sicher nicht aufs Gramm genau. Wenn du dich daf├╝r interessierst, welche Elemente ber├╝cksichtigt sind, welche Annahmen getroffen wurden und welche Schwankungen es gibt, dann hilft dir dieser Artikel weiter.
Die Grafik ist gefiltert auf die Zutaten, die mindestens 1% des Zutaten-Gewichts ausmachen. Unterhalb der Grafik findest du eine Tabelle mit allen Zutaten und ihrem jeweiligen CO2-Fu├čabdruck.

ZutatCO2-Fu├čabdruck pro kgCO2-Fu├čabdruck (in g) f├╝r 2 Portionen% der Zutaten% der CO2-Emissionen
Pilze (Kr├Ąuterseitlinge, Portobello, Austernpilze)1,387158%48%
Knoblauch0,551%0%
├ľl3,32817%15%
Salz0,730%0%
Pfeffer1,220%0%
Thymian1,1111%1%
Paprika-Pulver1,130%0%
Hawaij1,191%0%
Pita-Brot0,9778%4%
Knoblauch0,510%0%
Gurke0,4204%1%
Griechischer Joghurt2,436613%20%
Salz0,710%0%
Oliven-├ľl3,2160%1%
Tahina0,9434%2%
Mango-Pickles3,8772%4%
Pilze braten352%

Teilen ist f├╝r uns die sch├Ânste Geste! ­čŹŻ´ŞĆ­čĹź­čôó Wenn dir dieses Rezept gef├Ąllt, dann schick es anderen Foodies per E-Mail oder in sozialen Netzwerken. ԝʭčĺî­čĹç

Ähnliche Rezepte ­čąĽ