Zum Hauptinhalt springen
  1. Rezepte/

Referenz-Rezept: Spaghetti Bolognese

Direkt zum Rezept   Direkt zum CO2-Fußabdruck

Um besser beurteilen zu können, wie klimafreundlich die vorgestellten Rezepte sind, verwende ich zum Vergleich einige Referenz-Rezepte. Diese Küchen-Klassiker sind nicht unbedingt besonders klimafreundlich, sondern dienen eher als Vergleichsmaßstab für alle anderen Rezepte. Der folgende Beitrag ist eines dieser Referenz-Rezepte.

Teller mit Spaghetti Bolognese
Foto von Nerfee Mirandilla

Spaghetti Bolognese gehören für mich zu den absoluten Kindheits-Erinnerungen am Esstisch meiner Oma – bei ihr lief es unter dem Namen “Pasta Asciutta”: Ich weiß nicht, wieso sie diesen Begriff verwendet hat und erinnere mich noch, dass ich als Kind relativ lange gebraucht habe, um zu verstehen, dass es das gleiche Gericht war, das überall sonst “Spaghetti Bolognese” hieß. Es gibt gefühlt 700 Varianten des Rezepts – hier ist eine davon, die dem Gericht meiner Oma recht nahe kommt: Ich kann mich weder an Sellerie noch an Rotwein im Ragut erinnern und Gewürze wie Thymian, Oregano oder Basilikum wurden von ihr kaum eingesetzt.

Rezept #

Referenz-Rezept

Spaghetti Bolognese

30 Minuten

2 Portionen

Zutaten #

  • 20 g Oliven-Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch-Zehe
  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 75 g Karotten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400 ml stückige Tomaten aus der Dose
  • Paprika-Pulver, Salz, Pfeffer
  • 250 g Spaghetti
  • 30 g Parmesan-Käse, zum Servieren

Zubereitung #

  1. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in einem Topf mit Oliven-Öl anbraten.
  2. Wenn die Zwiebel glasig ist, das Rinderhackfleisch hinzugeben und anbraten, bis es eine graue Farbe annimmt und etwas Wasser verliert.
  3. Die Karotten würfeln und gemeinsam mit dem Tomatenmark hinzugeben. Für weitere 3min anbraten.
  4. Die Tomaten-Dose sowie eine Prise Salz, Pfeffer und Paprika-Pulver hinzugeben. Deckel auf den Topf setzen und auf niedriger Stufe kochen lassen.
  5. In einem zweiten Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Spaghetti kochen.
  6. Sobald die Spaghetti fertig sind, kann alles serviert werden: Bolognese-Sauce abschmecken und evtl. etwas Koch-Wasser der Spaghetti hinzugeben, um die Sauce anzudicken. Spaghetti abgießen und zusammen mit der Sauce und dem geriebenen Parmesan servieren.

CO2-Fußabdruck #

Insgesamt haben zwei Portionen Spaghetti Bolognese einen geschätzten CO2-Fußabdruck von 3826 g. Dies kommt vor allem vom Rinder-Hackfleisch: Wie in der folgenden Grafik zu sehen ist, gehen rund 60% der Emissionen von Spaghetti Bolognese darauf zurück, während die Nudeln und die Tomaten eine geringe Rolle spielen.

Wie bei allen Rezepten ist der CO2-Fußabdruck geschätzt und sicher nicht aufs Gramm genau. Wenn du dich dafür interessierst, welche Elemente berücksichtigt sind, welche Annahmen getroffen wurden und welche Schwankungen es gibt, dann hilft dir dieser Artikel weiter.
Die Grafik ist gefiltert auf die Zutaten, die mindestens 1% des Zutaten-Gewichts ausmachen. Unterhalb der Grafik findest du eine Tabelle mit allen Zutaten und ihrem jeweiligen CO2-Fußabdruck.
ZutatCO2-Fußabdruck pro kgCO2-Fußabdruck (in g) für 2 Portionen% der Zutaten% der CO2-Emissionen
Oliven-Öl3,21652%2%
Zwiebel0,2867%0%
Knoblauch0,53570%0%
Rinder-Hackfleisch9,2230022%60%
Karotten0,187%0%
Tomatenmark4,3862%2%
Dosen-Tomaten1,872035%19%
Paprika-Pulver1,110%0%
Salz1,410%0%
Pfeffer1,410%0%
Spaghetti0,717522%5%
Parmesan6,31893%5%
Sauce kochen (20min)1654%
Spaghetti kochen (10min)993%

Dir gefällt dieses Rezept oder du möchtest es teilen? Verwende einfach die Buttons, um es an andere Köchinnen und Köche zu schicken oder in sozialen Netzwerken zu verbreiten.