Zum Hauptinhalt springen
  1. Blog/

Wie viel Veggie-Wurst und -Burger werden in Deutschland hergestellt?

Gefühlt jede Woche bieten die Supermärkte einen neuen Veggie-Burger an. Doch wie viel Fleischersatz-Produkte werden eigentlich in Deutschland produziert?

Mit dem Jahr 2019 ist auch das Statistische Bundesamt in der Gegenwart angekommen: Immerhin ein Jahr nachdem die Produkte von “Beyond Meat” in Deutschland erhältlich waren liefert die deutsche Statistik-Behörde auch Daten zur Produktion von Fleischersatz-Produkten in Deutschland. Vor kurzem wurden die neuen Zahlen für 2021 veröffentlicht - Grund genug, sich das etwas näher anzusehen.

Veggie-Burger
Veggie-Burger oder Rindfleisch? Inzwischen gar nicht mehr so einfach zu erkennen… Foto von Likemeat

Das Statistische Bundesamt erfasst dabei unter anderem vegetarische Brotaufstriche, Sojabratlinge, Tofu oder vegetarische Wurst. Die Statistik ist noch relativ rudimentär und konzentriert sich auf die Produktion innerhalb von Deutschland. Produkte, die nach Deutschland importiert werden, tauchen in der Statistik jedoch nicht auf - das trifft zum Beispiel auf die eben erwähnten Burger von “Beyond Meat” zu, die zum Beispiel in den Niederlanden hergestellt werden.

Für das Jahr 2021 berichtet das Statistische Bundesamt eine Produktion von knapp 100 000 Tonnen Fleischersatz-Produkte in Deutschland. Das ist ein Anstieg um 17% im Vergleich zum Vorjahr - also fast ein Fünftel mehr. Auch wenn das ein ordentliches Wachstum ist, hat sich das Tempo jedoch etwas verlangsamt: Von 2019 auf 2020 gab es ein Wachstum von 39%. Im Verlauf von zwei Jahren, also von 2019 bis 2021, ist die Masse der in Deutschland erzeugten Fleischersatz-Produkte um satte 62% angestiegen.

Der Wert der 2021 in Deutschland hergestellten Fleischersatz-Produkte liegt bei rund 450 Millionen Euro. Das sind etwa 75 Millionen Euro mehr als im Vorjahr - ein Wachstum um 22%. Interessanterweise steigt der Wert etwas schneller als die produzierte Masse: Das bedeutet, dass der Preis pro Kilogramm inzwischen etwas höher liegt. Zwischen 2019 und 2020 hatte es bereits ein Wachstum um rund 100 Millionen Euro (+37%) gegeben. Vergleicht man 2021 mit 2019, dann sieht man einen Anstieg von 68% des Werts der Fleischersatz-Produkte.

Im Vergleich zur Fleischproduktion in Deutschland ist dies jedoch nach wie vor recht gering: Während der Wert der Fleischersatz-Produkte 2021 bei rund 450 Millionen Euro lag, wurden im gleichen Jahr Fleisch und Fleisch-Erzeugnisse im Wert von von etwa 35,6 Milliarden Euro hergestellt. Anders ausgedrückt: Wenn für 1€ Fleischersatz hergestellt wird, werden gleichzeitig für etwa 75-80€ Fleisch produziert.

Andererseits geht jedoch die Fleisch-Produktion in Deutschland kontinuierlich zurück: 2021 ist der Wert um knapp 8% zurück, was einer Summe von rund 3 Milliarden Euro entspricht. Diese Zahlen beziehen sich nur auf die Produktion in Deutschland - es ist nicht klar, wie sich das genau auf den Verzehr in Deutschland auswirkt, weil wir sowohl Fleisch importieren als auch Fleisch exportieren.

Es gibt leider keine Zahlen zum Verzehr von Fleischersatz-Produkten in Deutschland: Wir wissen nicht, wie viele Produkte wir in andere Länder exportieren und wie viel wir importieren, um es hier zu essen. Nimmt man an, dass alle in Deutschland hergestellten Fleischersatz-Produkte auch hier gegessen werden und es keinerlei Import aus dem Ausland gibt, dann kommt man auf Pro-Kopf-Ausgaben von rund 5,50€ für Fleischersatz-Produkte im Jahr 2021 - das entspräche etwa 1,5-2 Packungen Veggie-Burger oder -Schnitzel. Die Angabe von 5,50€ ist jedoch extrem unpräzise, auch weil eigentlich klar ist, dass wir recht viel importieren.

Mehr Details kannst du direkt beim Statistischen Bundesamt sehen.