Zum Hauptinhalt springen
  1. Rezepte/

Vegetarische Empanadas

Direkt zum Rezept ┬á Direkt zum CO2-Fu├čabdruck

Empanadas sind gef├╝llte Teigtaschen aus S├╝damerika mit einer Vielzahl an F├╝llungen. In L├Ąndern wie Argentinien und Chile hat jede Region ihre eigene Empanada-Variante…

Hier in diesem Rezept findest du eine vegetarische Variante mit Bohnen, Mais, Karotten, Paprika und K├Ąse, aber man kann dies ganz leicht abwandeln. Wenn du es eilig hast, kannst du den Teig auch durch Fertig-Teig aus dem Supermarkt ersetzen.

Wenn die Empanadas direkt aus dem Ofen kommen, sind sie im Inneren noch sehr hei├č. Auch wenn es schwer f├Ąllt: Es lohnt sich, sie etwas abk├╝hlen zu lassen (und sich nicht den Mund zu verbrennen). Auch lauwarm eignen sie sich sehr gut als Snack.

Normalerweise werden Empanadas ohne spezielle Beilagen serviert, aber wenn sie etwas trocken geraten, kann eine einfache Sauce helfen - zum Beispiel die fantastische Chimichurri-Sauce, die einfach alles besser macht was sie ber├╝hrt. ÔťĘ

Vegetarische Empanadas aus dem Ofen
Vegetarische Empanadas, gef├╝llt mit Bohnen, Mais, Paprika, Karotten und K├Ąse.

Rezept #

Vegetarische Empanadas

50 Minuten

2 Portionen

Zutaten #

Teig #

  • 250 g Weizenmehl (und etwas mehr zum Ausrollen)
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 150 g Butter
  • 1/4 TL Backpulver
  • zum Bestreichen am Ende: 1 Ei, 20 g Milch

F├╝llung #

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL ├ľl
  • 1 kleine Karotte
  • 1/4 gelbe Paprika
  • 1 EL Tomaten-Mark
  • 120 g Kidney-Bohnen
  • 75 g Mais
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Chili-Pulver
  • 1 Prise ger├Ąuchertes Paprika-Pulver
  • 50 g geriebener K├Ąse

Zubereitung #

  1. Zuerst den Teig vorbereiten: Alle Zutaten mit 3-4 EL Wasser in eine Sch├╝ssel geben und zu einem Teig verkneten. Ruhen lassen, w├Ąhrend du die F├╝llung vorbereitest.
  2. Zwiebel und Knoblauch sch├Ąlen und fein w├╝rfeln. In einer Pfanne mit ├ľl auf mittlerer Hitze anbraten.
  3. Die Karotte ebenfalls sch├Ąlen und w├╝rfeln. Die Paprika waschen, von den Kernen befreien und in kleine W├╝rfel schneiden. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Karotten- und Paprika-W├╝rfel gemeinsam mit dem Tomaten-Mark in die Pfanne geben und anbraten.
  4. Nach einigen Minuten auch die Bohnen und den Mais gemeinsam mit dem restlichen Gem├╝se braten. Mit Salz, Pfeffer, Chili und ger├Ąuchertem Paprika-Pulver abschmecken. Platte ausschalten und den geriebenen K├Ąse auch kurz in die Pfanne geben und erw├Ąrmen.
  5. W├Ąhrend das Gem├╝se br├Ąt, kannst du die Teigtaschen vorformen: Die Arbeitsfl├Ąche etwas bemehlen, dann den Teig mit dem Nudelholz d├╝nn ausrollen. Mit einem Glas oder einer kleinen Sch├╝ssel Kreise ausstechen. (Die Teigreste zwischen den Kreisen erneut zu einem Teig zusammensammeln, wieder ausrollen und Kreise ausstechen bis du den ganzen Teig verarbeitet hast.)
  6. Das Ei trennen. Mit dem Eiwei├č die Au├čenr├Ąnder der Kreise bestreichen. Einen geh├Ąuften Teel├Âffel der Gem├╝se-F├╝llung in die Kreismitte geben, dann die obere Kreish├Ąlfte auf die untere klappen und den Rand festdr├╝cken, sodass du nun eine Halbkreis-Form hast.
  7. Das Eigelb des gerade getrennten Eis mit etwas Milch verr├╝hren und die Oberseiten der Empanadas damit bestreichen.
  8. Die Empanadas auf ein Backblech mit Backpapier geben. Im Backofen bei 180-200 Grad (Umluft) etwa 12-15 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist. Nach dem Backen etwas abk├╝hlen lassen, bevor du sie servierst.

CO2-Fu├čabdruck #

Insgesamt haben zwei Portionen vegetarische Empanadas einen gesch├Ątzten CO2-Fu├čabdruck von 2686 g.

Damit geh├Âren die Empanadas zu den 25% der bisher ver├Âffentlichten Rezepte mit dem h├Âchsten CO2-Fu├čabdruck, in etwa auf dem gleichen Niveau wie Spargel mit Bechamel-Sauce, aber nach wie vor deutlich geringer als die Referenz-Rezepte, die im Schnitt bei ├╝ber 4000 g CO2-├äquivalente f├╝r jeweils zwei Portionen liegen.

Bei den Zutaten f├Ąllt nat├╝rlich vor allem die Butter auf: Die Butter f├╝r den Teig nimmt nur etwa 15% der Zutaten-Menge, aber verursacht die H├Ąlfte der Treibhausgas-Emissionen des gesamten Rezepts! Die Ursache daf├╝r ist nat├╝rlich vor allem das im Rahmen der Milchviehhaltung entstehende Methan (der ber├╝hmten furzenden K├╝he ­čÉ« ­čĺĘ ) und die Menge der n├Âtigen Milch f├╝r die Herstellung von Butter (21-25 Liter Milch f├╝r 1 kg Butter, Quelle). Auch der K├Ąse tr├Ągt ├╝berproportional zum CO2-Fu├čabdruck bei. Das Gem├╝se schneidet dabei im Gegenzug relativ gut ab: Karotten, Paprika, Bohnen und Mais stehen f├╝r 30% der Zutaten-Menge, aber nur f├╝r etwa 10% der Klima-Bilanz dieses Rezepts.

Wie bei allen Rezepten ist der CO2-Fu├čabdruck gesch├Ątzt und sicher nicht aufs Gramm genau. Wenn du dich daf├╝r interessierst, welche Elemente ber├╝cksichtigt sind, welche Annahmen getroffen wurden und welche Schwankungen es gibt, dann hilft dir dieser Artikel weiter.
Die Grafik ist gefiltert auf die Zutaten, die mindestens 1% des Zutaten-Gewichts ausmachen. Unterhalb der Grafik findest du eine Tabelle mit allen Zutaten und ihrem jeweiligen CO2-Fu├čabdruck.
ZutatCO2-Fu├čabdruck pro kgCO2-Fu├čabdruck (in g) f├╝r 2 Portionen% der Zutaten% der CO2-Emissionen
Weizenmehl0,512826%5%
Ei3,030010%11%
Salz0,710%0%
Butter9,0135015%50%
Backpulver5,960%0%
Zwiebel0,2147%1%
Knoblauch0,510%0%
├ľl3,2642%2%
Karotten0,155%0%
Paprika0,6305%1%
Tomatenmark4,3431%2%
Bohnen1,315612%6%
Mais1,2908%3%
Salz0,710%0%
Pfeffer1,430%0%
Chili-Pulver1,120%0%
Paprika-Pulver1,120%0%
K├Ąse5,72855%11%
Milch1,4282%1%
F├╝llung braten281%
Empanadas backen1486%

Dir gef├Ąllt dieses Rezept oder du m├Âchtest es teilen? Verwende einfach die Buttons, um es an andere K├Âchinnen und K├Âche zu schicken oder in sozialen Netzwerken zu verbreiten.