Zum Hauptinhalt springen
  1. Rezepte/

F├Ącherkartoffeln mit Tomaten-Aioli und Salat

Direkt zum Rezept

Direkt zum CO2-Fu├čabdruck

Kartoffel-Varianten aus dem Ofen gibt es wie Sand am Meer: Pommes, Backkartoffeln, Kroketten, Kumpir und so weiter. Hier in diesem Rezept ist eine meiner Lieblings-Varianten: F├Ącherkartoffeln werden d├╝nn eingeschnitten und sind daher eine tolle Mischung aus knusprig gebackenen Teilen und dem weichen Inneren der Kartoffel. Nat├╝rlich dauert es etwas, bis die Kartoffeln im Ofen durchgebacken sind, aber in der Zwischenzeit kann man sich sehr entspannt um die Aioli und den Salat k├╝mmern.

Falls dir der Aufwand f├╝r die Aioli etwas zu viel ist, kann man sich auch sehr einfach in die Richtung tricksen: Wenn du fertige Mayonnaise mit den getrockneten Tomaten ­čŹů und dem Knoblauch ­čžä kombinierst, kommst du auf ein ├Ąhnliches Ergebnis mit minimalem Aufwand.

Das Rezept basiert auf einem ├Ąhnlichen Gericht von Kitchen Stories

F├Ącherkartoffeln mit Tomaten-Aioli und Salat
F├Ącherkartoffeln frisch aus dem Ofen - oben toll knusprig, aber im Inneren weich.

Rezept #

F├Ącherkartoffeln mit Tomaten-Aioli und Salat

60 Minuten 2 Portionen

Zutaten #

F├Ącherkartoffeln

  • 300 g Bio-Kartoffeln, mit Schale, idealerweise eher klein (Fr├╝hkartoffeln)
  • 40 g Oliven-├ľl
  • 1 TL Paprikapulver ger├Ąuchert
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Tomaten-Aioli

  • etwa 60 g getrocknete Tomaten in ├ľl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Wei├čwein-Essig
  • 100 ml ├ľl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Zucker

Salat

  • 100-150 g Salat
  • 6 EL ├ľl
  • 3 EL Essig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Senf

Zubereitung #

  1. Kartoffeln abwaschen, aber nicht sch├Ąlen. Mit einem Messer in Abst├Ąnden von etwa 2 mm quer einschneiden. Dabei solltest du darauf achten, dass die Kartoffeln an den Unterseiten noch intakt bleiben und nicht komplett durchgeschnitten werden sollen.
  2. In einer kleinen Tasse oder Sch├╝ssel das Oliven-├ľl, das Paprikapulver, Salz und Pfeffer verr├╝hren.
  3. Den Ofen auf 180┬░ vorheizen. Die Kartoffeln in eine ofenfeste Form geben. Mit einem Pinsel die Kartoffeln mit der ├ľl-Gew├╝rz-Mischung bestreichen. Dabei etwa ein Drittel zur├╝ck behalten - wir brauchen es sp├Ąter noch.
  4. Die Kartoffeln f├╝r etwa 20 Minuten backen. Dann wieder aus dem Ofen nehmen und mit der restlichen ├ľl-Gew├╝rz-Mischung bestreichen und weitere 20-30 Minuten backen.
  5. W├Ąhrend die Kartoffeln backen, die Aioli zubereiten: Die getrockneten Tomaten aus dem Glas nehmen, abtropfen lassen und in feine W├╝rfel schneiden. Knoblauch sch├Ąlen und ebenfalls fein w├╝rfeln. Knoblauch und Tomaten in einen Messbecher geben und k├╝rz mit einem Stabmixer p├╝rieren. Dann das Eigelb, den Senf und den Essig dazugeben und ebenfalls p├╝rieren. Das ├ľl langsam in den Messbecher flie├čen lassen und weiter p├╝rieren. Mit Zitronensaft und Zucker abschmecken.
  6. Den Salat waschen und putzen. Aus den ├╝brigen Zutaten eine klassische Vinaigrette als Dressing r├╝hren. Salat mit dem Dressing vermischen.
  7. Die F├Ącherkartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit der Aioli und dem Salat servieren.

CO2-Fu├čabdruck #

Insgesamt haben zwei Portionen F├Ącherkartoffeln mit Tomaten-Aioli und Salat einen gesch├Ątzten CO2-Fu├čabdruck von 1119 g. Damit hat das Rezept eine bessere Treibhausgas-Bilanz als der Durchschnitt der bisher im Blog ver├Âffentlichten Rezepte und ist sehr ├Ąhnlich zu den Rote-Linsen-B├Ąllchen mit Waln├╝ssen. Gleichzeitig ist der gesch├Ątzte CO2-Fu├čabdruck immer noch rund doppelt so hoch wie bei dem Rezept mit den bisher geringsten Klima-Auswirkungen - Soba-Nudeln mit Avocado, Limette, Kardamom und Pistazien nach Yotam Ottolenghi.

Bei den einzelnen Zutaten fallen nat├╝rlich vor allem die Kartoffeln auf: Sie stehen f├╝r fast 40% des Zutaten-Gewichts, aber sind nur f├╝r rund 5% des gesch├Ątzten CO2-Fu├čabdrucks verantwortlich. Gleiches gilt f├╝r den Salat: Obwohl er 16% des Zutaten-Gewichts entspricht, sorgt er f├╝r nur 3% der Treibhausgas-Bilanz dieses Rezepts. Eine der Zutaten, die ├╝berdurchschnittlich zum gesch├Ątzten CO2-Fu├čabdruck beitr├Ągt, ist das ├ľl. Im Gegensatz zu Zutaten wie Kartoffeln ist beim ├ľl nat├╝rlich die Verarbeitung noch ein weiterer Faktor, bei der aus rund 5-10 kg Oliven etwa 1 l ├ľl gepresst wird.

Wie bei allen Rezepten ist der CO2-Fu├čabdruck gesch├Ątzt und sicher nicht aufs Gramm genau. Wenn du dich daf├╝r interessierst, welche Elemente ber├╝cksichtigt sind, welche Annahmen getroffen wurden und welche Schwankungen es gibt, dann hilft dir dieser Artikel weiter.
Die Grafik ist gefiltert auf die Zutaten, die mindestens 1% des Zutaten-Gewichts ausmachen. Unterhalb der Grafik findest du eine Tabelle mit allen Zutaten und ihrem jeweiligen CO2-Fu├čabdruck.
ZutatCO2-Fu├čabdruck pro kgCO2-Fu├čabdruck (in g) f├╝r 2 Portionen% der Zutaten% der CO2-Emissionen
Bio-Kartoffeln0,26039%5%
Oliven-├ľl3,21285%11%
Paprika-Pulver1,120%0%
Salz1,430%0%
Pfeffer1,110%0%
Getrocknete Tomaten2,01188%11%
Knoblauch0,510%0%
Eigelb2,6482%4%
Senf0,211%0%
Essig1,471%1%
├ľl3,232013%29%
Zitronensaft0,631%0%
Zucker0,920%0%
Salat0,33816%3%
├ľl3,21928%17%
Essig1,4414%4%
Salz1,410%0%
Pfeffer1,110%0%
Zucker0,910%0%
Senf0,211%0%
Kartoffeln backen15113%

Dir gef├Ąllt dieses Rezept oder du m├Âchtest es teilen? Verwende einfach die Buttons, um es an andere K├Âchinnen und K├Âche zu schicken oder in sozialen Netzwerken zu verbreiten.